Wochenrückblick 51. KW 2020

Zurückblickend auf die letzten Tage sind uns einige kommentierbare Vorkommnisse ins Auge gefallen, die wir hier zur Diskussion stellen.
(Kommis bitte unten eintragen!)
.
.
.

16. Dezember | »Die Welt vor 50 Jahren« –
Wer sind die Spalter in der kommunistischen Bewegung?

„Wer ist ein Spalter? Ein Spalter ist, wer gegen den Marxismus kämpft und ihn verrät; wer die Basis der proletarischen Einheit zerstört; wer hartnäckig einer revisionistischen Linie folgt und die revolutionäre proletarische Partei in eine reformistische bürgerliche Partei verwandelt; wer ein Programm oder eine Linie durchsetzt, die im Gegensatz zu den Grundinteressen des Proletariats und der anderen Werktätigen steht.“
..Schrieb der RoteMorgen vor 50 Jahren. Der Text wurde heute erneut veröffentlich und fast alle Aspekte treffen leider, auch heute, noch zu. Erklärt werden auch die Standpunkte von Marx, Engels und Lenin.
..Den kompletten Artikel findet ihr findet ihr hier
.
.
17. Dezember | Fingerabdruck
im Personalausweis ab 2021 Pflicht

Der Bundestag hat heute Abend mit den Stimmen der Großen Koalition die Speicherpflicht für Fingerabdrücke in allen Personalausweisen beschlossen. FDP, Grüne und Linke stimmten dagegen, die AfD enthielt sich. Bislang gab es beim Beantragen eines Personalausweises noch die Wahl, ob diese biometrischen Daten auf einem Chip im Personalausweis gespeichert werden sollen. Diese Wahlmöglichkeit wurde jetzt abgeschafft. Bürgerrechtsorganisationen kritisieren die Fingerabdruck-Pflicht heftig und halten sie für unvereinbar mit dem Grundgesetz. Für erhebliche Bürgerrechtsbedenkensorgt auch die Möglichkeit, dass die Fingerabdrücke nicht nur in der Plastikkarte bleiben könnten, sondern möglicherweise für die Datenbanken der Polizeien oder Geheimdienste zugänglich gemacht werden.
..AmericanRebel, RoterMorgen und InfoWelt werden am kommenden Montag darüber berichten.
.
.
18. Dezember | Beifall zahlt keine Miete

Pforzheim: Die Beschäftigten der Helios Klinikum Pforzheim GmbH sahen sich gezwungen, trotz Corona in den Warnstreik zu treten. Nach Aussage der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di liege der Grund dabei an dem Umstand, dass ihr Arbeitgeber in der laufenden Tarifauseinandersetzung abermals kein Angebot vorgelegt habe. Die Tarifverhandlungen laufen seit Anfang des Jahres – die Gewerkschaft fordert hierbei auch eine bessere Eingruppierung der Beschäftigten. Deshalb rief ver.di die Beschäftigten des Helios Klinikums am heutigen Freitag, 18. Dezember, im Spätdienst zu einem Warnstreik auf. In einem stillen Protest haben die Beschäftigten auf ihre Situation aufmerksam gemacht.
..beobachter-news beschäftigte sich mit den Hintergründen
.
.
18. Dezember | Lörrach/Weil am Rhein:
AfD und Hitlergruß im Dreiländereck

Bild: beobachter-news

Die AfD rief für den 12. Dezember zu einer Kundgebung gegen die Corona-Maßnahmen am Lörracher Bahnhofsplatz auf. Als Redner angekündigt waren Karl Schwarz, der Bundestagsabgeordnete Thomas Seitz, der inzwischen wegen einer Corona-Erkrankung ins Krankenhaus kam, und der AfD-Hardliner und Lörracher Landtagskandidat Dubravko Mandic. Einige hundert AntifaschistInnen organisierten ab 12.30 Uhr eine Gegenkundgebung. Gegen eine Person gab es eine Anzeige, weil diese am Rande der Demonstration den Hitlergruß zeigte.
..Zilly Langner berichtete auf beobachter-news
.
.
19. Dezember | Massaker und Schreckensherrschaft der von
den USA unterstützten Todesschwadronen in Afghanistan

Die Amerikaner, so der Chef einer Provinzregierung, „treten alle Regeln des Krieges, die Menschenrechte, all die Dinge, von denen sie sagten, dass sie sie nach Afghanistan bringen würden, mit Füßen“ und „verhalten sich wie Terroristen.“
..Eine außergewöhnliche Untersuchung des australischen Journalisten Andrew Quilty, die gestern von The Intercept veröffentlicht wurde, enthüllt, dass die von den USA unterstützten paramilitärischen Todesschwadronen der afghanischen Regierung eine Terrorkampagne gegen Zivilisten – einschließlich Kinder – in der Provinz Wardak als Teil der amerikanischen militärischen Besatzung des Landes führen, die vor fast zwei Jahrzehnten begann.

..Brett Wilkins veröffentlichte heute seine Erkenntnisse auf antikrieg.com
.
.
19. November | HHLA und Eurogate wollen die
bedingungslose Kapitulation der Hafenarbeiter!

Heute wollten die Kollegen und Kolleginnen der Hamburger Hafenbetriebe für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze und anständige Tarife demonstrieren! Die Gewerkschaft ver.di wegen des Lockdowns die Kundgebung und Demo abgesagt!
..RoterMorgen berichtete ausführlich
.
.
19. Dezember |
Pinneberg: Gedenkkundgebung
für Opfer rechter Gewalt

Mit Masken und Abstand haben sich heute rund fünfzig Menschen auf dem Drosteivorplatz in Pinneberg versammelt, um auf die Kontinuitäten rechten Terrors in Deutschland aufmerksam zu machen und zu Gedenken an Shlomo Lewin und Frida Poeschke, an Ferhat Unvar, Hamza Kurtović, Said Nesar Hashemi, Vili Viorel Păun, Mercedes Kierpacz, Kaloyan Velkov, Fatih Saraçoğlu, Sedat Gürbüz, Gökhan Gültekin und alle anderen Betroffenen rechter Gewalt.
ANS-News berichtete
.

Die Redaktion dankt den Volkskorrespondenten/-innen Hosteni, Zeki, Nico,
KikiRebel, Rui-Filipe, Sascha, Thomas, Kalle, Fiete, Maximilian und Reinhold
für die Unterstützung bei der Erstellung der Wochenrückblicke.
Dieser Rückblick erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.
Verlinkte- und mit Namen gekennzeichnete Texte müssen
nicht in allen Punkten der Meinung der Redaktionen entsprechen.
»Wochenrückblick« ist ein Gemeinschaftsprojekt von
»AmericanRebel«, »KPD Zelle-Bayern«, »InfoWelt«, »KPD-LV Waterkannt«,
und »Roter Morgen«
Die Redaktion freut sich über jede Hilfe und bittet um Texte und Hinweise an
eMail: Wochenrueckblick@gmx.net
Redaktionsschluss: Jeden Sonntag 1:00 Uhr

..

.

Sharing is caring!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*