Grenzzwischenfall in Venezuela – Tote und Verletzte beim Versuch “Hilfsgüter” einzuschleusen

Februar 25, 2019 Rui Filipe Gutschmidt 0

Wir erleben wieder einmal mehr, wie das US-Imperium eine unbequeme Regierung durch eine Marionette ersetzen will und dafür alle Register zieht. Bei allem, was man Maduro sicher auch vorwerfen kann, ist es doch erschreckend wie wenig die Mainstream-Medien über die Rolle der USA bringen. Dabei ist bei genauem hinsehen Trumps Zynismus kaum zu ertragen.

Rui Filipe Gutschmidt – 25. Februar 2019

Die CIA schmuggelt Waffen nach Venezuela

Februar 16, 2019 Marco 0

Eine US-Firma wurde dabei erwischt, wie sie Waffen nach Venezuela schmuggeln wollte. Sie hat Verbindungen zu einem CIA-Geheimgefängnis. Zufall? Wohl kaum.

Marco Maier – 16. Februar 2019

Trump hat Guaidó als Marionette eingesetzt und Druck auf Spanien und die EU ausgeübt

Februar 3, 2019 Rui Filipe Gutschmidt 0

Trump hat Spanien und die EU vorab von Guaidó’s “Machtübernahme” informiert und sogleich dessen Anerkennung gefordert. Laut der spanischen Tageszeitung “El Pais”, hat die US-Regierung schon einen Tag vor Guaidó’s großen Auftritt Spanien und die EU aufgefordert den selbsternannten Interimspräsidenten anzuerkennen.
Rui Filipe Gutschmidt – 3. Februar 2019

Krieg in Venezuela? Boltons Notiz „5.000 Soldaten nach Kolumbien“ sorgt für wilde Spekulationen

Januar 30, 2019 Rui Filipe Gutschmidt 0

Der US-Sicherheitsberater, John Bolton, schrieb in seinem Notizbuch „5.000 Militär für Kolumbien“ während eines Interviews im Weißen Haus zur Krise in Venezuela, bei der ein Embargo von Ressourcen der staatlichen Ölgesellschaft PDVSA angekündigt wurde. Jetzt spekulieren Medien aus aller Welt was dahinter steckt.
Rui Filipe Gutschmidt – 30. Januar 2019

Trump schickt 5.000 Soldaten um Migranten aus Mittelamerika zu stoppen und beschuldigt Venezuela

November 1, 2018 Rui Filipe Gutschmidt 0

Und wieder Donald Trump. Der US-Präsident hat über 5.000 Soldaten an die mexikanische Grenze geschickt, um die Migrantenkaravane zu stoppen, die sich seit Wochen ihren Weg nach Norden bahnt und droht dieses Kontingent auf 15.000 Mann aufzustocken. Wenige Tage vor den Zwischenwahlen für Senat und Repräsentantenhaus nutzt Trump das Leid der Menschen aus Honduras aus, um mit einem Nationalegoistischen Diskurs Wahlkampf zu machen.
Rui Filipe Gutschmidt – 1. November 2018