Wolfgang Honold denkt nach – diesmal über besonders listigen internationalen Betrug

23. Juli 2019 Wolfgang Honold 1

Wie viele Menschen sind ohne juristische Kenntnisse gegen raffiniert aufgezogenen „professionalisierten“ Betrug hilflos? Wer will DAS genauer wissen? Ich schätze: NIEMAND, sofern er nicht selbst betroffen ist. Zumal die Abwehr Zeit und Geld kostet. Das wissen aber auch die Betrüger. Deren Devise: „Solange die Betrugsopfer die bei uns chronisch überlasteten Staatsanwälte und Richter kräftig „zumüllen“ haben wir noch lange Zeit genug, um mit unserem lukrativen Job, der uns ja nur ein paar Briefmarken und einmalig den Formulardruck kostet, weiter zu machen“. Das Geschäftsprinzip dieser Übeltäter kann man auf Englisch kurz in drei Worte fassen. Es heißt: „Hit and run“! Diese Leute gehorchen nur einem einzigen – allerdings ungeschriebenem – Gesetz, dass da heißt: SICH NICHT ERWISCHEN LASSEN !

Wolfgang Honold – 23. Juli 2019