Das Fest der Fogaceiras – über 500 Jahre Tradition im Schatten der Burg

20. Januar 2019 Rui Filipe Gutschmidt 0

Überarbeitete Version: 2019
In Santa Maria da Feira gab es wieder ein großes Stadtfest, das Fest der Fogaceiras, zu Ehren des Heiligen Sebastian (São Sebastião). Im Jahre des Herren, anno 1505, wütete das Gelbfieber im “Land der Santa Maria”. Die Stadtväter wandten sich in ihrer Not an den Heiligen São Sebastião. Sie legten ein Gelübde ab, dass sie zu seinen Ehren die Armen speisen würden, wenn sie von der Pestilenz verschont blieben. So kam es denn auch, dass die Pest an der Vila da Feira vorüber ging. Seit einem halben Jahrtausend Backen die Konditoren und die Bäcker der Stadt ein Zuckerbrot, die Fogaça, die dann in einer Prozession von den Jungen Mädchen der Stadt in die Kirche getragen werden, um sie zu segnen. An jedem 20. Januar werden die, die weniger Glück im Leben hatten, mit der gesegneten Speise bedacht.
Rui Filipe Gutschmidt – 20. Januar 2019

A festa das Fogaceiras – A promessa mantém-se até hoje

7. Dezember 2017 AmericanRebel 0

Em Santa Maria da Feira realiza-se anualmente uma grande festa, em honra de São Sebastião, a Festa das Fogaceiras. A 510 anos, no ano de nosso Senhor 1505 portanto, a febre amarela assola as Terras de Santa Maria. Os vereadores viraram-se no seu desespero à São Sebastião. Eles fizeram uma promessa, que iriam alimentar os pobres em sua honra, caso sejam poupados pela doença.
Rui Filipe Gutschmidt – 20. Janeiro 2019
O NOSSO MUNDO