Muss sich die Eifel auf einen Vulkanausbruch vorbereiten?

Vulkan Lava Pixabay CC0 Public Domain

Wie Forscher feststellten, füllt sich unter dem Laacher See in der Eifel eine Magmakammer. Es scheint, dass der Vulkan dort noch aktiv ist. 
Marco Maier – 12. Januar 2019
Eigentlich gilt der Vulkan unter dem Laacher See in der Eifel als erloschen. Zuletzt brach er vor rund 13.000 Jahren aus und hinterließ das Gewässer. Doch wie Forscher feststellten, füllt sich unterhalb des Sees nun eine Magmakammer. Dies zeigt sich auch anhand einer Reihe von schwächeren Erdbeben während der letzten Zeit.
Hierbei handelt es sich umsogenannte „Deep-Low-Frequency“-Erdbeben, die in bis zu 45 Kilometern Tiefe stattfinden und nicht durch sich verschiebende Erdplatten, sondern durch nach oben drängendes flüssiges Magma entstehen. Für die Menschen an der Erdoberfläche sind diese nicht zu spüren.
Zwar geht man nicht davon aus, dass dieser Vulkan in absehbarer Zeit ausbricht, allerdings zeigt es sich, dass die ganze Region geologisch deutlich aktiver ist als bislang angenommen. So lange sich die Erdoberfläche nicht anhebt, besteht für die Menschen in der Umgebung des Laacher Sees kein Grund zur Besorgnis.

 

Sharing is caring!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*