Gesundheitsminister Spahn hat’s vermasselt

Volkskorrespondent Heinz Michael Vilsmeier – 1. Januar 2021

Heinz Michael Vilsmeier

Insgesamt drei Unternehmen waren es, die die Bundesregierung mit ungeheuren Summen an Steuermitteln bei der Entwicklung eines Impfstoffes gegen SARS-CoV-2 gefördert hat.

Das Mainzer Unternehmen BioNTech SE, das das Rennen bei der ansonsten Jahrzehnte dauernden Impfstoffentwicklung und Zulassung gemacht hat, erhielt alleine 375 Mio. EUR Förderung aus dem Sonderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Zum Vergleich: der Firma CureVac (Tübingen) wurden am 04.09.2020 Bundesmittel in Höhe von bis zu 252 Mio. EUR bewilligt.

Doch dann, als der Impfstoff einsatzbereit war, hat die Bundesregierung es versäumt, rechtzeitig ausreichend Impfstoff zu ordern. Andere Regierungen kamen ihr zuvor.
Archivbild: Der Biontech-Chef versucht nun, neue Kooperationspartner zu gewinnen, um größere Mengen des Impfstoffes produzieren zu können. Bild YouTube

Gesundheitsminister Spahn, der, warum auch immer, in der Wählergunst bereits Bundeskanzlerin Merkel in den Schatten stellt, hat es offensichtlich vermasselt. Er hätte dafür sorgen müssen, dass Biontech ausreichend Impfstoff für den Deutschen Markt zur Verfügung stellt. Doch das ist nicht geschehen und so wird wohl die Bevölkerung in Deutschland noch eine Weile warten müssen, bis endlich in ausreichendem Maße geimpft werden kann.

Der Vorstandsvorsitzende der Firma BioNTech, Uğur Şahin, sagt dazu: „Offenbar herrschte der Eindruck: Wir kriegen genug, es wird alles nicht so schlimm, und wir haben das unter Kontrolle“ und fügt hinzu: „Mich hat das gewundert.“
.

Unterstützt uns

INFO-WELT finanziert sich fast ausschließlich durch Spenden. Um die Qualität unserer Artikel, Fotos zu verbessern und um Internet- und Stromkosten, sowie kleine Reparaturen zahlen zu können, sind wir auf Spenden angewiesen. Wir sind für jeden Cent und Euro dankbar.
Das folgende Bankkonto gehört einer guten Freundin, bitte benutzt es mit dem Betreff:
Spende für INFO-WELT
IBAN: PT50 0010 0000 4215 0760 0014 7
Wer möchte, der kann seine Spende einem bestimmten Autor zukommen lassen. Wir sorgen dafür, dass jeder Cent da ankommt, wo er hin soll.
INFO-WELT sagt DANKE an alle, die uns in irgendeiner Form unterstützen!

.

Sharing is caring!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*