Eine Pandemie ruft gefährliche Figuren auf die Bühne

Corona Symbolbild, Pixabay

.Erklärung zur gegenwertigen „Corona-Krise“
.und den rechten Rattenfängern.

.Du kannst Dich mit Deinem Namen dieser Erklärung anschließen.
.Setze deinen Namen unten in den Kommentarbereich er wird später hinzugefügt..

Die meisten Menschen sind mit der Pandemie inhaltlich überfordert und auch meistens nicht in der Lage, die Angaben der Experten zu überprüfen oder zu verstehen. Denn kaum jemand versteht wirklich etwas vom Thema Viren, auch wenn jetzt aus allen politischen Richtungen vermeintlich Experten der Meinung sind, ihre Expertise abgeben zu müssen. Sind wir doch mal ehrlich, die Mehrheit kennt die Thematik „Viren“ nur als Lehrstoff aus der Schule oder von einer Erkältung, und das macht keinen von uns zu einem Experten.

Fakt ist, dass dieser Virus das Potenzial hat, Linke zu spalten und rechte Elemente ihn missbrauchen, um ihr rechtes Gedankengut zu verbreiten. Hinzu kommt, dass das herrschende System, der „Kapitalismus“ die Pandemie nutzt, um die Gewinnmaximierung weiter voranzutreiben. Aus dieser Situation heraus und der Erkenntnis, dass Medien und Wissenschaft im Kapitalismus grundsätzlich korrupt sind, erklären wir:

Die Erkrankung und der Tod vieler Menschen durch Covid-19 ist ein Fakt, den man nicht wegdiskutieren kann oder sollte. Ebenso ist es Fakt, dass es derzeitig weder einen Impfschutz noch ein Medikament gegen diese Viruserkrankung gibt. Der Virus verbreitet sich weiter und muss gebremst/gestoppt werden, zum Wohle aller.

Zurzeit sind hierfür drei Maßnahmen das Einzige, was wir haben:

  • In der Öffentlichkeit geeigneten Mund-Nasen-Schutz tragen
  • Abstandsempfehlungen einhalten
  • Verstärkte Desinfektion der Hände

Auch wenn der Wirkungsgrad dieser drei Maßnahmen zurzeit umstritten ist, ist es das Einzige, was zurzeit die Ausbreitung der Virusinfektion bremsen kann.

Deshalb ist es auch unverantwortlich, dass sich Menschen in Massen treffen, Seite an Seite und das ohne geeigneten Mund-Nasen-Schutz und ohne Abstand voneinander zu halten. Die linke Bewegung hat schon gezeigt, dass es auch anders geht. Diejenigen, ohne geeignete Maßnahmen, unwissende Menschen zu solchen Massenproteste/Zusammenkünften animieren, begehen ein Verbrechen an der Menschheit.

Klaus Meier (Hartz-IV-Nachrichten), KikiRebell (ElCantor), Nico Diener (American Rebel), Fiete Jensen (Roter Morgen), Monika Froese, Petra Radtke, Tanja (Die Linke), Heinz Dieter Haferkorn, Gert und Hanna Schlegel, Thomas Schlaack (KPD-Wasserkante), Heiko Goddeng, Horst-Dieter Bartz (Arbeit Zukunft), Heinz Schneider, Karl-Heinz Schulze (MLPD), Petra Reichel, Matthias Wolf, Jochen Lücke, Alexander Kuznecov-Rußige, Celia Bach, Hartmut Völkner, Stefan Costabel, Roland Gebhardt, Andre Accardi, Andreas Habicht, Kevin Mueller, Rosemarie Schneider-Völker, Manuel Soler, Leyla Emre, Marion Fritsch (Die Linke), Andreas Waibel, Andrea Greinacher, Senta Haselsberger

.Du kannst Dich mit Deinem Namen dieser Erklärung anschließen.
.Setze deinen Namen unten in den Kommentarbereich er wird später hinzugefügt.

.

Sharing is caring!

5 Kommentare

  1. Für mich ist dieser Text vollkommen in Ordnung. Auch die thematische Brücke zum Kapitalismus, Medizin und Medien bzw. das Infragestellen derselben macht durchaus Sinn. Auch wenn ich die Maßnahmen unserer Regierung in Teilen nicht für angemessen halte, ist das Masketragen gerade bei größeren Menschenmassen doch gar nicht so unvernünftig.
    Dies umso mehr, als Herr Spahn ja jetzt schon weiter die Axt an das Grundrecht der Versammlungsfreiheit legen will, indem auch informelle Treffen dokumentiert werden sollen.
    Demnach ist es einfach nur reaktionär und ignorant , sich in größerer Zahl ohne Masken und Sicherheitsabstand zu versammeln.

  2. Diese Neofaschisten gehören bestraft. Du darfst meinen Namen darunter setzen.✊✊✊

    Entsetzlich was im Moment abgeht, und auch bei der Polizei und Bundeswehr. Das entwickelt sich gar nicht gut. Hätte nie gedacht, das es sich so entwickelt, der braune Dreck meldet sich in allen Europäischen Demokratien.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*