China feiert den 70. Jahrestag der Marine der Volksbefreiungsarmee

Flugzeugträger China

Zum 70. Jahrestag der Marine der chinesischen Volksbefreiungsarmee wird diese eine große Schau abhalten. Russische, indische, japanische, philippinische und australische Schiffe nehmen daran auch teil. 

Marco Maier – 25. April 2019

 

In einem weiteren Zeichen verstärkter Beziehungen und verstärkter Zusammenarbeit zwischen den Militärs zweier Länder, die den größten Teil des 20. Jahrhunderts als erbitterte Rivalen verbrachten, nehmen russische Kriegsschiffe an Chinas 70. Jahrestag der Marine der Volksbefreiungsarmee (PLA) teil.

Die viertägige Leistungsschau der Seemacht wird in dieser Woche auch Russlands und anderer regionaler Marineschiffe präsentieren. Darunter jene Indiens, Japans, Australiens und der Philippinen. Damit will Peking auch ein Zeichen des guten Willens setzen und verdeutlichen, dass man keine militärische Bedrohung ist.

 

Nachbarschaftliche Beteiligung

Mit ihrem Wachstum hat die PLA Navy der Welt mehr und mehr Sicherheitsprodukte geliefert“, erklärte der stellvertretende Kommandeur der chinesischen Marine, Qiu Yanpeng, zur Eröffnung der Marineübung. „Die PLA Navy ist immer eine Kraft des Friedens und wird niemals ein anderes Land gefährden. Qiu fügte hinzu, dass solche internationalen Übungen „den Marineführern verschiedener Länder die Möglichkeit bieten, die Zusammenarbeit im Bereich der maritimen Sicherheit zu diskutieren“.

Peking plant, seine neuesten Schiffe zusammen mit den fortgeschrittenen Kriegsschiffen anderer Nationen vorzustellen. Darunter der Raketenzerstörer INS Kalkata der indischen Marine und die russische Fregatte „Admiral Gorshkov“.

So berichtet die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua:

Während der Parade in Qingdao und den nahe gelegenen Seegebieten und Luftraum segeln die Schiffe in sechs Gruppen: U-Boote, Zerstörer, Fregatten, Landungsschiffe, Hilfsschiffe und Flugzeugträger.

Die Flugzeuge werden in 10 Flugabschnitten fliegen und Flugzeuge für Frühwarnung, Aufklärung, Anti-U-Boot-Patrouille sowie Bomber, Kämpfer, Kampfjets und Hubschrauber von Flugzeugträgern zeigen.“

Es wird erwartet, dass Dutzende von Ländern, die nicht direkt an den Marineübungen teilnehmen, Delegationen entsenden, um die Fähigkeiten der Volksbefreiungsarmee zu beobachten und sich mit chinesischen Militärs zu engagieren. Insgesamt werden voraussichtlich 60 Länder vertreten sein. Die wichtigsten Marineparaden finden am heutigen 23. April, dem Tag der Gründung der PLA, statt.

Sharing is caring!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*