Abartige Tierversuche an Affen – Demo in Tübingen gegen Doppelmoral am Max-Plank-Institut

Tierversuche an Affen im Max-Planck-Institut Tübingen - Screenshot YouTube SOKO-Tierschutz

Am Samstagnachmittag demonstrierten etwa 250 Tierschützer und Menschen mit Herz gegen die Einstellung eines Verfahrens gegen drei “Wissenschaftler” des Max-Planck-Instituts. Dem Tübinger Amtsgericht wird Komplizenschaft bei der Vertuschung der brutalen Versuche an Affen vorgeworfen. Andrea Scharbert beschrieb für Info-Welt ihre Gefühle auf der Demo…
Rui Filipe Gutschmidt und Andrea Scharbert – 14. Januar 2019
Die ehrenamtliche Info-Welt Mitarbeiterin Andrea Scharbert schrieb gestern auf unserer Facebookseite:
Gestern war ich, wie so oft, mal wieder in Tübingen, um gegen die Tierversuche an, unter anderem, Affen zu protestieren. Rui riet mir, Photos zu machen. Ich konnte es nicht. Erstens sind mir eh schon die Hände und Arme vom Schild tragen gefühlt abgefault und zweitens kann ich es nicht ertragen. Habe genug damit zu tun, einen Heulkrampf zu unterdrücken, der den Tieren null hilft.“
Die Demo der „SOKO Tierschutz“ lief unter dem Motto „Gerechtigkeit für Stella!“ und mit Andrea als eine von 250 (laut SWR) Demonstranten. Ihre Schilder und Plakate, Transparente und Sprechchöre forderten ein sofortiges Ende der Tierversuche in der Grundlagenforschung dessen Opfer Stella wurde. Der Affe starb als Folge der Tierversuche für Biologische Kybernetik am Tübinger Max-Planck-Institut.
Gegen drei Forscher wurde Anklage wegen Tiermisshandlung gestellt, doch das Amtsgericht Tübingen stellte das Verfahren ein. Natürlich treibt so ein Urteil die Tierschutzaktivisten auf die Straße, die den Justizbehörden eine „gezielte Vertuschung der Vorfälle am Max-Planck-Institut“ vorwerfen. Zur SOKO-Tierschutz sagte Andrea:
Soko-Tierschutz ist spitze. Seit vielen Jahren setzen selbige sich ein, um Tieren zu helfen. Diese Organisation lässt sich null manipulieren, null von irgendwelchen Gerichtsurteilen beeindrucken; Diese machen immer weiter. Friedrich Mölln und seine Mitstreiter setzen sich mit aller Kraft gegen Tierquäler ein. Ich finde diese Organisation einfach mal phantastisch. Die Demo gestern war sehr lautstark und kraftvoll. Wir Tierschützer wollen definitiv verhindern, dass weiterhin unschuldige Tiere völlig sinnlos – siehe Ärzte gegen Tierversuche – missbraucht werden.”
Tierversuche sind einfach abartig, vor allem an fühlenden, intelligenten Tieren, wie es hier der Fall ist. Ich kann Andreas Gefühle gut nachvollziehen und das Video von SOKO-Tierschutz spricht für sich. Ich verurteile Tiermisshandlung, ob aus reinem Sadismus, “wissenschaftlichen Fortschritt” oder welchem Grund auch immer… NEIN zur Tierquälerei bei Tierversuchen!
ACHTUNG: Dieses Video enthält schockierende Bilder. Menschen die empfindlich sind sollten dieses Video lieber nicht anschauen. Info-Welt.eu übernimmt keine Verantwortung für mögliche gesundheitliche Folgen.

 

Sharing is caring!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*