Crystal Meth Konsum steigt in Deutschland um 14 Prozent

Folge von Crystal Meth Konsum Youtube Screenshot

.
Die Horrordroge, die von Tschechien nach Deutschland kommt kennt kein Limit. Wer diese Droge konsumiert wird extrem schnell süchtig. Haarausfall, Flecken am ganzen Körper, Herzversagen und Psychosen sind die Folgen der Einnahme.

Edgar Schülter – 8. November 2018

Die Droge Crystal Meth kommt vor allem aus Tschechien nach Deutschland, wo es bereits über 400 „Küchenlabore“ gibt. Diese Droge kann leicht, ohne größeren Aufwand, hergestellt werden. Die Grenzländer Bayern und Sachsen registrieren die meisten Fälle. Ein Anstieg des Konsums wird bereits jährlich festgestellt. Da in Tschechien eine Portion 20 Euro kostet und in Deutschland es bereits 80 Euro sind ergeben sich für Kriminelle enorme Gewinnspannen.

Durch polizeiliche Maßnahmen ist das Drogenproblem schwer in den Griff zu bekommen. Die beste Möglichkeit ist eine abschreckende Aufklärung in den Medien, Schulen und Familien.

Zahnausfall häufige Folge von Crystal Meth Konsum

Crystal Meth ist eine synthetische Droge die meistens geschnupft wird. Sie putscht auf, macht euphorisch und hebt das Lust- und Wertgefühl. Doch der Preis dafür ist hoch: Nervenschäden, Zahnausfall, Gedächtnis und Konzentrationsprobleme sind die häufigsten Folgen. Der Süchtige wird zu einem Menschlichen Wrack. Man bekommt schnell Depressionen und wird Aggressiv. Ebenso sind Psychosen nicht selten und die negativen Symptome häufen sich hin bis zum Tod.

In Deutschland wurde im letzten Jahr bei 3.512 Fällen eine stolze Summe von 75 Kilogramm Drogenmaterial sichergestellt. Das ergibt einen Anstieg, im Vergleich zu älteren Sicherstellungen, von 88 Prozent. Das ist ein gewaltiger Anstieg. Schwer Abhängige Menschen nehmen gleich 1,5 Gramm auf einmal.

Mitte April dieses Jahres beschlagnahmten Zollbeamte an nur einem Flughafen auf einen Schlag gleich sieben Kilo Crystal Meth. Die Drogen waren in Statuen aus Nigeria versteckt, die per Luftfracht zu uns kamen. Als zwei Männer die heiße Ware empfangen wollten, klickten die Handschellen.

Der Konsum dieser, wie auch anderer Drogen, ist ein Selbstmord auf Raten. Wer jung ist, möchte alles ausprobieren, rebelliert gegen die Gesellschaftsordnung, fühlt sich eingeengt und deprimiert. Drogen, wie Crystal Meth, geben ein kurzfristiges Gefühl der Stärke. Dieses Gefühl wird aber schnell durch eine schwere Depression abgelöst, sobald man „wieder runter kommt“. Bei Langzeitkonsumenten und mit dem Anwachsen familiärer und finanzieller Probleme nimmt auch die Selbstmordgefahr zu. Auch wenn es abgedroschen klingt; Finger weg von Drogen.

Lesen Sie auch   Brasilien, liberales Land, diebisches Volk

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*